Schüler sorgen wieder für ein sauberes Wetter (Ruhr)

Bild: Die Schüler*innen der Klasse 6a der Georg-Müller Gesamtschule mit Lehrer Cornelius Dürholt freuen sich schon auf den Frühjahrsputz am Freitag. Dann sind vier Klassen der 5. Und 6. Stufe auf dem Pausenhof aktiv. Foto: Stadt Wetter (Ruhr).

Nach zwei Jahren Pause aufgrund der Pandemie ist es nun wieder möglich: Insgesamt 960 Schüler*innen sind am kommenden Freitag, 29. April, mit von der Partie, wenn es bei der traditionellen Frühjahrsputzaktion der Schulen wieder gilt, gemeinsam für ein „frühjahrsfittes“ und sauberes Wetter zu sorgen.

Insbesondere rund um die jeweiligen Schulen schwingen die Kinder und Jugendlichen die Besen und Kehrbleche und lesen den Müll auf. Von der Cola-Dose bis zum Lederstiefel räumen die Schüler dabei genau den Unrat aus den Büschen, welchen andere acht- und rücksichtslos wegwerfen. Der Stadtbetrieb hat diese Aktion im Jahr 2002 initiiert und unterstützt dieses traditionsreiche Projekt seit Jahren, stattet die Kinder mit Müllsäcken, Handschuhen, Besen und Zangen aus und sorgt anschließend für eine fachgerechte Entsorgung der Abfälle.

Am Mittwochmorgen war Stadtbetriebs-Mitarbeiter Milos Petkovic auf dem Pausenhof der Georg-Müller Gesamtschule, um die Schüler*innen mit den notwendigen Utensilien für den Frühjahrsputz auszurüsten. Die Schule beteiligt sich am Freitag mit vier Klassen der Stufen 5 und 6 an der Aktion.

Und da der fleißige Einsatz für die Umwelt durstig macht, versorgt der Stadtbetrieb die Kids an diesem Tag natürlich auch mit Getränken. Mit der langjährigen Frühjahrsputzaktion der Schulen beteiligt sich der Stadtbetrieb Wetter auch in diesem Jahr wieder an der europaweiten Kampagne „Let`s clean up Europe.“ Denn achtlos weggeworfener Müll ist ein großes, europaweites Problem. Die Kampagne zielt darauf ab, bereits bestehende Aufräuminitiativen wie die in Wetter (Ruhr) mit weiteren in Deutschland und Europa zu verbinden und neue Akteure zum Mitmachen zu bewegen. Weitere Infos gibt es auch im Internet unter www.letscleanupeurope.de.


Beteiligte Schulen:

Kath. Grundschule Wetter:  99 Schüler*innen

Standort Esborn:  96 Schüler*innen

Standort Wengern:  150 Schüler*innen

Grundschule Grundschöttel:  197 Schüler*innen

Grundschule Volmarstein:  75 Schüler*innen

Sekundarschule:  133 Schüler*innen

Gymnasium:  90 Schüler*innen

Georg Müller Gesamtschule:  120 Schüler*innen