Alt-Aktenvernichtung

 

Der Stadtbetrieb bietet an 3 Terminen eine Aktion zur Aktenvernichtung im Wertstoffland an. Dokumente mit sensiblen und vertraulichen Daten werden in speziellen Sicherheitsbehältnissen gesammelt und der zertifizierten Datenvernichtung zugeführt.

Termine 2019:

Samstag, 29.06.2019

Samstag, 05.10.2019

 

Was kann abgegeben werden?

Sie können Kontoauszüge, Bankauszüge, Steuerbescheide, Lohnabrechnungen, etc.  abgeben. Sie können die Unterlagen in Akten belassen. Die Abgabe ist gebührenfrei.

 

Wie erfolgt die Anlieferung?

Die Anlieferung ist auf haushaltübliche Mengen beschränkt, d.h. es werden höchstens 10 Aktenordner bzw. deren Inhalt angenommen. Aufgrund starker Nachfrage kann es vorkommen, dass die bereitstehenden Gefäße nicht ausreichen. In diesem Fall kann eine Annahme leider nicht erfolgen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Für die Entsorgung größerer Mengen oder sonstiger sensibler Datenträger wenden Sie sich bitte an spezielle Akten- und Datenvernichtungsfirmen.

 

Wie werden die Dokumente vernichtet?

Das mit der Datenvernichtung beauftragte Unternehmen ist zertifiziert.  Die Vernichtung der Datenträger P (Akten, Film, Druckformen) erfolgt gemäß DIN 66399-2:2012-02 in einer geprüften Anlage nach DIN 66399-2:2012-10. Dabei erreicht die Anlage die Schutzklasse 2 (hoher Schutzbedarf für vertrauliche Daten). Die Vernichtung der Daten sind der Sicherheitsstufe 3 (sensible und vertrauliche Daten sowie personenbezogene Daten, die einem erhöhten Schutzbedarf zugeordnet.

Über die ordnungsgemäße Datenvernichtung erhält der Stadtbetrieb ein Vernichtungszertifikat, das Sie gerne bei uns einsehen können.